Skip to main content
Dienstleistungen

Bikeability

By 24. Februar 2022No Comments

Bikeability

Besondere Aufmerksamkeit auf die aktive Mobilität

Die Dienstleistung Bikeability wurde bereits im UML Salzburg Phase 2 entwickelt und mehrfach angewendet. In einer weiterentwickelten Version steht sie auch künftig zur Verfügung. Im Sinne einer ausgewogenen Betrachtung des Umweltverbundes, ist der aktiven Mobilität besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Der Radverkehr hat einerseits das Potenzial kurze Wege zu substituieren und andererseits als Zubringer für den ÖPNV zu fungieren. Der Bikeability Index drückt die Eignung von Straßenabschnitten für den Radverkehr aus. Basis für die Berechnung sind Daten, die typischerweise in Verkehrsgraphen vorhanden sind. Abgestimmt mit anderen Dienstleistungen, wird der Bikeability Index für die Testkorridore aufbereitet und für Innovationsvorhaben bereitgestellt. Der interoperable und übertragbare Bikeability Index wird als Attribut auf einen entsprechenden Verkehrsgraphen referenziert und kann als Grundlage für diverse Analysen verwendet werden.