Skip to main content
Dienstleistungen

Verkehrsdaten IV/ÖV

By 17. Februar 2022No Comments

Verkehrsdaten IV/ÖV

Mobilitätsbasisdaten werden für die Bereiche der Testkorridore zur Verfügung gestellt

Von den Gebietskörperschaften werden Mobilitätsbasisdaten (aus Zählstellen oder dem Verkehrsrechner Salzburg) für die Bereiche der Testkorridore zur Verfügung gestellt.

Die im UML Salzburg Phase 2 entwickelte Dienstleistung Verkehrsdaten IV/ÖV hingegen generiert, in Abgrenzung zu den Mobilitätsbasisdaten, selbstständig aus Floating Car Data gewonnene Geschwindigkeiten bzw. Fahrzeiten, die auf die Graphenintegrationsplattform GIP referenziert sind. Für die Testkorridore werden diese Daten aus dem realen Verkehrsgeschehen des Individualverkehrs bzw. öffentlichen Verkehrs für Innovationsvorhaben entweder über eine Echtzeit-Datenschnittstelle oder als historische Datenpakete bereitgestellt. Die Dienstleistung wird für die neuen Testkorridore und grenzübergreifenden Aspekte angepasst.